lebe natur® Chlorella

Beschreibung

 

Ein Premiumprodukt der Natursubstanzen-Serie »lebe natur®«

 

Von allen Pflanzen enthält die Chlorella vulgaris, eine Süßwasseralge, am meisten Chlorophyll und hat davon auch ihren Namen. Da die Chlorella eine starke Affinität zu Schwermetallen aufweist, wird sie in geschlossenen Systemen Indoor nach biologischen Richtlinien gezüchtet.
Die Mikroalge wächst in einem langen Glasröhrensystem heran. Dadurch wird sie optimal mit Sonnenlicht versorgt. Es gibt keine “dunklen Zonen”, wie z. B. in den tiefergelegenen Schichten von Teichanlagen. Außerdem können Verunreinigungen von außen ausgeschlossen werden. Schadstoffe wie Pestizide und Schwermetalle können nicht über die Atmosphäre eingetragen werden. Hygienisch bedenkliche Verunreinigungen durch Wasservögel, Insekten, Bakterien, Pilze und vor allem toxinbildende Blaualgen spielen keine Rolle. Das geerntete Algenpulver muss nicht sterilisiert oder teilsterilisiert werden, kann nach dem schonenden Trocknungsprozess direkt verzehrt oder weiterverarbeitet werden.

 

• Chlorella vulgaris (Herkunft: Deutschland)
• Süßwasseralge aus geschlossenem Anbausystem
• Presslinge (Tabletten) ohne Beistoffe
• 6-Wochen-Packung bei 280 Stk, 3 Monate bei 600 Stk.
• Frei von synthetischen Stoffen
• Frei von Bei-, Füll- und Hilfsstoffen
• Frei von Laktose, Gluten, Hefe, Soja, Zucker, Ei, Weizen
• Frei von tierischen Produkten (vegan)
• Nicht für Schwangere und Stillende geeignet

 

Wertgebende Inhaltsstoffe Tagesdosis 6 Presslinge 100 g
Chlorella vulgaris (Herkunft: Deutschland) 1,8 g 100 g

 

Einnahmeempfehlung:

2 x täglich 3 Presslinge mit Flüssigkeit einnehmen

 

Zutaten:

ALGOMED® Chlorella vulgaris Microalge (100 %)

 

Hinweise:
• Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung
   sowie für eine gesunde Lebensweise
• Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren
• Die maximale Tagesdosis nicht überschreiten
• Kühl und trocken, nicht über Zimmertemperatur lagern

 

Gesetzliche Bestimmung:

Laut Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz ist es nicht erlaubt, einem Lebensmittel Eigenschaften der Vorbeugung, Behandlung oder Heilung einer menschlichen Krankheit zuzuschreiben oder den Eindruck dieser Eigenschaften entstehen zu lassen. Darum müssen wir hier leider auf jede weitere Information verzichten.